Ein Land im kulturellen Lockdown!

Mein Religion ist die Kunst, also öffnet meine Kathedralen wieder! Museen gehören zu den sicheren Plätzen in Österreich (vgl 2.11.2020 Mittagsjournal Klaus Albrecht Schröder). Warum also der kulturelle Lockdown?

Heute ging das Journal um Fünf (2.11.2020 Ö1 17:00) der Frage nach “Warum müssen Lokale Theater und Museen zusperren während Gottesdienste weiter stattfinden können?”

Das ist eine spannende Frage, weil ein Gottesdienst-Besuch ist der Besuch einer Veranstaltung, ein Museumsbesuch nicht.

Ich kritisiere nicht die Gottesdienste, ich kritisiere die undifferenzierte Schliessung des Kulturbetriebes! Und ich kritisiere die Argumentationslinie von Susann Raab im Journal: Fr. Raab, die Ö Kultusministerin, argumentiert mit dem Verfassungsecht auf Religionsfreiheit.

Daraus leitet sie die Freiheit jeder kirchlichen Veranstaltung ab?! Das ist ja steil. Das ist eine Gesetzesauslegung die mich staunen lässt. Mit dieser Logik sind wir der Pandemie endgültig ausgeliefert: Kirche muss alles dürfen wegen verfassungsrechtlicher Religionsfreiheit? Die Logik von einer Ministerin so zu hören hat mir einen mittelschweren Schock versetzt.

Ich finde viele Massnahmen im Zusammenhang der Pandemie sinnvoll, auch bei den Aktuellen. Aber hier regiert die Verständnislosigkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.