Vardø!

Es ist vollbracht!!! Ich bin in Vardø angekommen. Es liegt weiter im Osten als Kairo oder Istanbul, vor allem aber weiter nördlich als so ziemlich alles Andere inklusive Murmansk. Habe die E75 in Ihrer ganzen Länge bereist, nebenbei einen Weltrekord aufgestellt!

vardoArrival

Ursprünglich war es für mich eine Fahrt von einem Ende der Welt zum Anderen. Das kam mir irgendwann anmaßend vor. Dieser Gedanke hat mich dann die ganze Fahrt beschäftigt. Warum sollte ausgerechnet Linz die Mitte der Welt darstellen? Ist die Welt nun eine Scheibe oder eine Kugel? Dazu habe ich ja schon Überlegungen in diesem Blog angestellt.

Schließlich kam ich zu einer tollen Erkenntnis: Die Welt ist tatsächlich rund. Daher gibt es kein Ende der Welt! Wir sind alle gleichgestellt! Doch Europa hat ein Ende. Europa ist eine Scheibe!

Würde man einerseits Vardø und Sitia, die Endpunkte der E75 direkt mit einem Faden verbinden, andererseits Europa aus dem Globus ausschneiden und dann flachklopfen – der Unterschied der Sehne dieses gewölbten Europas und der flachgeklopften Scheibe wären lediglich 60km! Doch ich bin mehr als 60 Kilometer an Umleitungen wegen Baustellen etc. gefahren. Ergo: Europa ist eine Scheibe, doch die Welt ist rund. Daher hat Europa mehrere Enden, Vardø ist eines davon, Sitia ein Weiteres. Die Welt hat kein Ende!

Endlich habe ich eine gute Erklärung. Dieser Gedanke musste fast die ganze Fahrt reifen, bis er nun endgültig geformt war. Zufrieden fahre ich nun auf dieses Ende Europas zu.

In Vardø wartet man schon auf mich, man heißt mich herzlich willkommen, begrüßt mich herzlich – und zwar mit den Worten: Welcome to the End of Europe – ich bin angekommen.

3 thoughts on “Vardø!

  1. Asbjørn Nilsen

    Welcome to Vardo, end, or the beginning of E75. From the Mediterranean to Barentzhavet. From the southern part of Europe to the northernmost part of Europe. An impressive journey through many cultures. I hope your project can lead to a book. I would like like to see your photos and hear your story.
    Asbjørn Nilsen, Vardo

    Antworten
  2. Astrid Harrison

    gratuliere ganz herzlich – was für ein abenteuer! wir sind sehr stolz auf dich, deinen bus und deine fotos!!!

    die h.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.